Trend zum Stromanbieterwechsel hält an

Der Trend zum Stromanbieterwechsel hält auch im Jahr 2012 an. Dies belegt auch eine Studie der Unternehmensberatung Accenture.

Rund ein Drittel der Stromkunden wollen in diesem Jahr den Stromanbieter wechseln oder denken ernsthaft darüber nach. Ein Hauptgrund für den Stromanbieterwechsel ist der Strompreis. Gerade die aktuellen Preiserhöhungen, die durch verschieden E.on Tochtergesellschaften angekündigt wurden, dürften den Trend zum Stromanbieterwechsel noch weiter stärken.

 

Stromanbieterwechsel: Strompreis bleibt Hauptgrund

Dabei liegt die Wechselbereitschaft der deutschen Stromkunden laut der Studie von Accenture weltweit im Spitzenfeld. Genauer gesagt belegte Deutschland von den 19 untersuchten Ländern den ersten Platz, was die Wechselbereitschaft angeht. Dabei wurden in Deutschland 500 Haushalte befragt. Bei der Studie wurde abermals der Strompreis als wichtigster Wechselgrund von den befragten Haushalten genannt. Aber auch der Wechsel zu Strom aus erneuerbaren Energien stellt für mehr als ein Drittel der Stromkunden einen Wechselgrund dar.

 

Elektronische Medien auf dem Vormarsch

Stromkunden sind aber laut der Studie von Accenture auch zu Abstrichen bereit. So sind 87 Prozent der Stromkunden auch ohne eine Rechnung in Papierform zufrieden. Ihnen reicht eine elektronische Rechnung. Mehr als die Hälfte der Stromkunden (56 Prozent) würde auch komplett über das Internet mit ihrem Stromanbieter kommunizieren wollen. Dabei spielen laut der Studie soziale Netzwerke besonders bei den jüngeren Stromkunden eine Rolle.

 

Doch trotz dieses Trends zu elektronischen Medien beziehen die meisten Kunden immer noch ihre Papierrechnung und damit auch ihren Strom vom lokalen Stromanbieter. Ein Stromanbieter Vergleich kann hier die Preisunterschiede verdeutlichen und den genauen Einsparbetrag anhand des Stromverbrauchs aus dem Vorjahr berechnen. Vielleicht bietet der lokale Stromanbieter auch einen günstigeren Tarif an. Viele Stromanbieter haben mit günstigen Online-Tarifen auf den zunehmenden Trend zum Stromanbieterwechsel reagiert.